Vita von Otto Piene


1928
in Lasphe, Westfalen (Bundesrepublik Deutschland) am 18. April 1928 geboren

1948 - 1950
Akademie der Bildenden Künste, München

1950 - 1953
Kunstakademie, Düsseldorf

1950 - 1953
Lehrer an der Modeschule in Düsseldorf

1953 - 1957
Philosophie-Studium an der Universität Köln

1957
Erstes Lichtballett

1959
Erste Rauch- und Feuerbilder

1960
Erste programmierte Lichtplastiken

1957 - 1966
Zero Ausstellungen und Magazine, zusammen mit Mack und Uecker

1964
Gastprofessur an der University of Pennsylvania

1962-69
Environments für Personen, Licht, Feuer, Rauch, Luft- und Heliumplastiken

seit 1964
(Stadttheater Bonn). Aufträge für Kunst am Bau, u.a. 1971/72 Olympische Spiele in München und 1994 Lichtkuppel Schadow-Arkaden, Düsseldorf

seit 1968
Arbeit mit Luftprojekten (Sky Art) mit Ballons und Lichtstrahlern am Center for Advanced Visual Studies (C.A.V.S.) des Massachusetts Institute of Technology (M.I.T.) / seit 1974 als Direktor

1989-90
Mitglied im Gründungsbeirat der Kunsthochschule für Medien in Köln

2003
erhält er den "Leonardo da Vinci-Weltkunstpreis"

Einzelausstellungen seit 1959 u.a. in:
Düsseldorf, Berlin, Stuttgart, Antwerpen, Leverkusen, London, Mailand, Paris, New York, Dortmund, Münster, Pittsburgh, Honolulu, Cleveland, Buenos Aires, München, Ingolstadt, Erlangen, Essen, Mannheim, Zürich, Tokio, Willich, Mönchengladbach, Bremen
Arbeiten von Piene befinden sich in fast allen Museen Deutschlands mit einer Sammlung moderner Kunst. Eine große Retrospektive wurde im Juni/Juli 1996 im Kunstmuseum Düsseldorf durchgeführt.

Literatur (Auswahl):
Otto Piene - Werkverzeichnis der Druckgrafik 1960-76 Karlsruhe, 1977
Otto Piene und das CAVS, Katalog Badischer Kunstverein, Karlsruhe 1988
Otto Piene Retrospektive 1952-1996 hrsg. von Stephan von Wiese und Susanne Rennert, Katalog Kunstmuseum Düsseldorf, Köln 1996
Kuhn, Anette: Zero: eine Avantgarde der sechziger Jahre, Frankfurt/Main, Berlin 1991
Stachelhaus, Heiner: Zero-Mack-Piene-Uecker, Düsseldorf, Wien 1993
Stachelhaus, Heiner (Hrsg.): Otto Piene - Kunst die fliegt, Köln 1998

Information des Monats November!

Lothar Guderian - neue Arbeiten!

hier geht es zu den Arbeiten des Künstler


In unserem neuen Showroom zeigen wir weiterhin eine Auswahl an Arbeiten unserer "Stamm" - Künstler. Termine bitte nach Vereinbarung!

Herzliche Grüße

Ludwig Kleebolte

Ihr Kontakt zu uns:

Galerie Ludwig Kleebolte
Inh. Ludwig Kleebolte
Showroom: Pastorsacker 37,
45239 Essen, Termine nach Vereinbarung!

Fon: +49 170 21 76 397

E-Mail schreiben
Kontaktformular